The Spirit of Christmas 2009, Part 1

Der Vorsitzende der Krefelder Werbegemeinschaft, Franz-Jospeh Greve, hat vorauseilenden Gehorsam geprobt und ist dabei – wie meist in solchen Fällen – auf die Nase gefallen. Wie zuerst die Rheinische Post berichtete, wollte er in diesem Jahr auf Weihnachtsbeleuchtung verzichten und stattdessen nur Winterbeleuchtung zum Einsatz bringen. Seine Begründung: „Religiöse Motive gehören in die eigene Wohnung oder in die Kirche, nicht aber in die Geschäfte.”

Ein Sturm der Kritik kam nicht nur von Einheimischen und von Katholiken bundesweit (allen voran der Kölner Weihbischof Rainer Maria Woelki und Augsburgs Bischof Walter Mixa), sondern auch von den Muslimverbänden, wie die Welt am Sonntag im NRW-Teil berichtete. Die Stadt Krefeld überstimmte nach der überwältigenden Kritik die Entscheidung und beschloss stattdessen, anstatt wie im vergangenen Jahr nur einen in diesem Jahr gleich sechs geschmückte Weihnachtsbäume in der Stadt aufzustellen.

Als Mitglied in einem Kirchenvorstand verteidigte er auf Nachfrage gegenüber der Rheinischen Post noch einmal die Lauterkeit seiner Motive:  “Symbole wie Krippe oder der Stern von Betlehem sind doch zu wichtig, um in der Werbung verwendet zu werden.” und gitb als Beispiele für Städte, die das ähnlich handhaben, Paris, London und New York an. Ich schließe mich da aber doch eher der WamS-Meldung an, die das Vorgehen hierzulande als unangemessen gegenüber der “zumindest kulturchristlich geprägten Bevölkerungsmehrheit” beurteilt.

Krefeld Hauptbahnhof, (c) 2004 by Kapitän Nemo

Ab Samstag, den 21. November, wird Krefeld nun allerdings doch auch eine Reise wert sein und weihnachtlich erstrahlen: das Motto des Einzelhandels  lautet “Einkauf bei Kerzenschein”. Im Übrigen sollen sich die Krefelder Straßenzüge mit der Weihnachtsbeleuchtung laut Stadt-Marketing Chef Ulrich Goos durchaus ein eigenes Profil geben. Die Gelegenheit ist günstig, da bis 2012 auf LED-Technik umgesteltl wird, weil danach auch in der Weihnachtsbeleuchtung Glühbirnen nicht mehr verwendet werden dürfen. Dazu dann mehr im “Spirit of Christmas 2012″.

Tags: , , , ,

Hinterlasse eine Antwort