The Spirit of Christmas 2009, Part 17

Schmuck schmückt. Diese geniale Einsicht aus dem Beatles-Filmklassiker “Yellow Submarine” bedeutet auf Weihnachten angewandt, dass die Grenzen zwischen Kitsch und Kunst doch eng gezogen ist. Ohne auf die Herkunft der unterschiedlichen Bräuche einzugehen, haben sich derer so einige eingebürgert, die die Schlussfolgerung nahelegen, es handele sich beim weihnachtlichen Schmücken um eine Art “Aufrüsten” oder aber um einen Sport.

Aufgeblasener Weihnachtsmann über einem Kölner Automobil-Teile-Verkäufer

Da gibt es die noch nachvollziehbare “Rudolph, the rednosed reindeer”-Euphorie,

Rudolf mit Schlitten vor Lichtern im Garten

die Tradition, anstelle echter Schneelandschaften ganze Weihnachtsdörfer auf der Kommode aufzubauen,

Der zentrale Marktplatz eines Weihnachtsdorfes

oder auch die Gartengestaltung im Sinne eines beleuchteten “Winter Wonderlands”.

Etwas übertrieben weihnachtlich geschmückter Garten

Tags: , , ,

Hinterlasse eine Antwort