Dörfliche Miniatur-Kirmes

Übersichtlich: Hinter Karussell, Süßwaren, Pfeilewerfen und Entenangeln steht um die Ecke beim Bauern noch ein Autoscooter.

Eine kleine Kirmes vor Ort ist besser als der Riesen-Rummel in der Stadt. Die Dorfgemeinschaft „Greesberger“ Esch macht es möglich, sich im Vorort der Großstadt wie auf dem Dorf zu fühlen. Neben Karussell, drei Ständen und einem Autoscooter auf dem Grundstück von Bauern Hanns Courth war auch das Festzelt auf der Schafswiese gut besucht. Dort regten zahlreiche Wurfstände, Wühlkiste, Glücksrad und Luftballon-Steigenlassen die Kinder zum Mitmachen an. Vom schönen Herbstwetter begünstigt waren auch die Abendveranstaltungen mit Live-Musik im Festzelt ein voller Erfolg. Um die Musik zu hören, musste ich nicht erst das Festzelt aufsuchen… Zum Abschluss der Dorfkirmes wird traditionell am Sonntag nach Einbruch der Dunkelheit der “Zacheies” verbrannt. Die lebensgroße, mit Stroh ausgestopfte und mit Lumpen bekleidete Puppe wird in jedem Jahr von einer anderen Gruppierung hergestellt.

Der Autoscooter unmittelbar vor dem Brennholz-Haufen – typisch für die sympathische Dorf-Kirmes.

Tags: , , ,

Hinterlasse eine Antwort