Happy Birthday, Janosch!

Janosch, der Erfinder so einprägsamer Figuren wie der Tigerente, des kleinen Bären und des Hasen Baldrian feiert heute seinen 80. Geburtstag. Herzlichen Glückwunsch Horst Eckert, geboren am 11. März im heutigen Zabrze (früher Hindenburg in Oberschlesien). Im vergangenen Jahr hat der Autor und Illustrator, der heute auf Teneriffa lebt, bekannt gegeben, dass er keine Bücher mehr schreiben werde. Seine Figuren gehören längst zum Kanon in deutschen Kinderzimmern.

Kölner Stadt-Anzeiger, 11.03.2011, Titel: Der Vater der Tigerente wird 80

Ein Großteil seiner Kreativität zieht er möglicherweise aus der Verarbeitung einer sehr strengen Kindheit zwischen den beiden Weltkriegen. Nach konservativen, armen Eltern erzieht ihn ab dem 8. Lebensjahr ein Jesuitenpater, wie Petra Pluwatsch im Kölner Stadt-Anzeiger schreibt. Ab 1960 veröffentlicht er Kinderbücher, darunter Klassiker wie “Der Mäuse-Sheriff”, “Post für den Tiger” und “Ich mach dich gesund, sagte der Bär”. Daneben hat er auch Romane und Theaterstücke für Erwachsene verfasst.

Unter anderem erhält er 1979 den Deutschen Jugendliteraturpreis  für das Bilderbuch “Oh, wie schön ist Panama” und 1993 das Bundesverdienstkreuz. Heute sind seine Figuren allgegenwärtig für die lieben Kleinen, von der Zahnbürste bis zur Bettdecke, vom Schulranzen bis zum Bleistift. Hier der Trailer zur Verfilmung von “Oh wie schön ist Panama” aus dem Jahr 2006 mit den Stimmen von Till Schweiger und Dietmar Bär.

Tags: , , , , , , , ,

Hinterlasse eine Antwort