Winke zu Weihnachten 21

Die letzten Vorbereitungen laufen. Bei den einen kehrt Ruhe ein, bei den anderen macht sich Hektik breit. Wie immer wird vermutlich nicht alles perfekt sein können (wie wir Deutsche es so gerne mögen), aber häufig sollte doch das “Wohlgefallen” überwiegen. Mit anderen Worten: das Fest kann steigen. Dass dabei Verstimmungen nicht ausbleiben, wurde zuletzt schon hier thematisiert.

FAZ, 18.12.2010, Titel: Fest der Liebe, Fest der Krise

Im Feuilleton der FAZ vom vergangenen Samstag wurden mehrere Hörbücher unter obigem Titel vorgestellt, so “Der Karpfenstreik. Die schönsten Weihnachtskrisen” von Daniel Glattauer, gelesen von August Zirner.  Dass immer weider Streik aufkommt, zeigt sich schon an dieser Statistik der GfK-Marktforschung, wonach sich die Mehrheit der befragten Bundesbürger nach “mehr Harmonie”, genauer nach gemeinsamen schönen Stunden im Kreis der Familie sehne.

Rheinische Post, 18.12.10, Titel: Deutsche wünschen sich zum Fest mehr Harmonie

Demnachwaren nur rund zehn prozent der Befragten viele Geschenke bei der Bescherung besonders wichtig. Was sich Frauen wünschen, haben wir erst jüngst hier gesehen. Bei Männern zählt dagegen wohl vor allem eins – laut Apotheken-Umschau: Das leibliche Wohl dank besonders gutem Essen und Trinken. Wie es so schön heißt: Das fest der Liebe geht durch den Magen.

Die Welt, 21.12.10, Titel: Männern ist an Weihnachten das Essen wichtig

Wenn dann die Herren der Schöpfung beim Schenken noch alles richtig machen, dann lässt sich bei gleichzeitig guter Küche doch schon einiges an Streitpotenzial gezielt vermeiden.

Tags: , , , , , ,

Hinterlasse eine Antwort