Psychologische Forschung heute

Erkenntnisgewinn, den ich mir von der täglichen Zeitungslektüre erhoffe: Scheinbare Binsenweisheiten entpuppen sich als vortreffliches Feld der Forschung und entsprechende Studien bestätigen wohltuend den so genannten gesunden Menschenverstand.

Die Welt, 04.08.2010, Titel: Wer über andere läster, ist mit sich selbst unzufrieden

In diesem Welt-Beitrag wird ein Bericht des Psychologen Dustin Wood von der Wake Forest University (North Carolina, USA) im Journal of Personality and Social Psychology” zitiert. Der Zustand der eigenen Persönlichkeit beeinflusst demzufolge stark die Wahrnehmung anderer. Wer über andere öfter schlecht spreche, sei dagegen häufiger narzisstisch und unsozial. Was uns zu einer Meldung aus der Welt am Sonntag führt:

Welt am Sonntag, 01.08.2010, Titel: Das klare Feindbild narzistischer Männer

Dabei handelt es sich gemäß Forschern der Kent State University laut Fachzeitschrift “Sex Roles” um heterosexuelle Frauen. Schon länger ist bekannt, dass verwehrte Bewunderung und Belohung narzisstische Menschen aggressiv machen kann. Nun stellte sich heraus, dass aber nur heterosexuelle Frauen zur Zielscheibe solcher Feindseligkeiten werden. Ob es daran liegt, dass diese Frauen in der Gesellschaft allgemein eher solche Bewunderung erhalten, wurde nicht ergründet. Zur Ehrenrettung der Frauen schließlich noch dies:

Die Welt, 04.08.2010, Titel: Heilsame Schwestern

Frauen, sofern sie als Geschwister anderer Menschen auftreten, tun laut Welt-Artikel zweifellos gut. Der positive Einfluss von Schwestern auf das psychische Wohlbefinden ist demnach deutlich größer als derjenige der Eltern, aber auch größer als der positive Einfluss von Brüdern. Das hat Laura Padilla-Walker von der Brigham Young University in Provo (Utah, USA) bei einer Untersuchung von Geschwisterpaaren herausgefunden. Die Zuneigung unter Geschwistern überwiegt offenbar die Streitereien. Bleibt als Zusammenfassung aller drei Meldungen nur der Schüttelreim: “Sag nie zu meinem Schwesterlein, sie sei ein blödes Lästerschwein!”

Tags: , , , , ,

Hinterlasse eine Antwort