Frisbeesport an den Konsolen

Im Interview mit dem Deutschen Frisbeesport-Verband erklärt der neue Disc Golf-Abteilungsleiter Jens Schrader: “In den USA mit ca. 500.000 aktiven Disc Golfern und etwa 10 Mio. Menschen, die schon mal Disc Golf gespielt haben, ist es nachvollziehbar, dass die Unterhaltungsindustrie und andere Wirtschaftszweige Interesse am Disc Golf-Sport zeigen.” Dabei hat der Frisbeesport nicht erst seit der Wii-Konsole (in Big Beach Sports, Wii Sports Ressort – mit Disc Golf und Hundefrisbee – und Tiger Woods 10) Einzug ins elektronische Daddeln gehalten.

Kurz vor dem Jahreswechsel ist auf der Portalseite videogameszone unter anderem das Spiel “Windjammers” aus dem Jahr 1993 für die Sammler-Konsole Neo Geo vorgestellt worden. Autor Martin Koch moniert die Spielmöglichkeiten alleine: “Doch zu zweit offenbaren sich wahre Partyqualitäten. Jeder versucht, die Wurfscheibe möglichst fies hinter den Gegner zu platzieren, um zu punkten. „Raketenwurf“ ruft der deutsche Charakter des Spiels bei seinem Spezialwurf dabei. Grandios!”

Daneben gibt es auch Ultimate als Brettspiel, Disc Golf als ein Flash-Spielchen (auch hier), ein sehr simples Weitwurf-Spiel mit einzelnen Würfen oder eine Art Weitwurf-Contest Frisbee Fro (mit fünf Würfen und vereinzelten Schwierigkeiten bei der Weitenmessung). Aber natürlich alles nichts im Vergleich mit dem echten Erlebnis und dem viel besseren Gefühl, an der frischen Luft eine Scheibe zu schmeißen!

Tags: , , , , , ,

Hinterlasse eine Antwort